Travel- Impressionen vom Wave Gotik Treffen 2018

Beitrag enthaltet durch Nennung unbezahlte Werbung

Hallo meine Lieben..

Vor einer Weile war es wieder soweit und eine meiner jährlichen Pflichtveranstaltungen – das Wave Gotik Treffen 2018 fand statt.  Dieses Jahr war es mein drittes Jahr in Folge und ich bin jedes Mal aufs Neue von der Vielfalt des Festivals begeistert. Ein paar allgemeine Infos und einige meiner Eindrücke möchte ich gerne mit euch teilen.

Allgemeine Fakten Zum Wave Gotik Treffen

Das Wave Gotik Treffen ist, neben dem Mera Luna und dem Amphi in Köln, eines  der größten Festivals der dunklen Szene. Es findet jährlich,  über die Pfingsttage im schönen Leipzig statt. In diesem Jahr fand das WGT  übrigens vom 18. Mai 2018 – 21. Mai 2018 und zum mittlerweile 27. Mal statt

Der Preis für die Festivalkarte, betrug wie auch schon in den letzten beiden Jahren 120 €. Ein wirklich fairer Preis, wenn man bedenkt was man damit alles an 4 Tagen geboten bekommt. So gab es neben unzähligen Konzerten,  wieder ein großes Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Lesungen, Varieté, Oper und vielem mehr. Zusätzlich gilt das Festivalbändchen über die Pfingsttage auch als Fahrschein für den ÖPNV im ganzen Leipziger Stadtgebiet. Da die unzähligen Veranstaltungsorte im gesamten Leipziger Stadtgebiet verteilt sind ist das auch sehr praktisch.

Wave Gotik Treffen 2018 Vorbereitungen Tickets 2016 - 2018

WGT Tag 1 | Pfingstfreitag – Anreise und WGT in der AGRA einläuten

Wie auch schon in den letzten Jahren sind erst gegen Freitagmittag los in Richtung Leipzig. Nach einer recht angenehmen Fahrt sind wir gegen 15 Uhr an unserer diesjährigen Unterkunft angekommen. Ein kleines schnuckeliges Apartment mit Balkon in ruhiger Lage und trotzdem nicht weit vom Hauptbahnhof (entweder 10 min Fußweg oder 2 Tramstationen). Wirklich perfekt für die kommenden WGT Tage und ein tolles Schnäppchen war es auch.

Nachdem das Gepäck in der Unterkunft verstaut war ging es auch schon los in Richtung Hauptbahnhof, wo wir erst mal unsere Bändchen abholten.Zusätzlich holte ich noch den Pfingstboten, der für mich irgendwie immer Pflicht ist. Dann gab es noch eine kleine Stärkung bei Nordsee im Hauptbahnhof und es ging weiter zur AGRA im Leipziger Süden.

Gegen 18 Uhr waren wir dann auf dem AGRA Gelände und da bis zum ersten Konzert noch ein wenig Zeit war ging es noch ein wenig durch die große Shoppinghalle. Gekauft wurde aber erst mal nix. Dazu sollte es in den nächsten Tagen ja noch genug Möglichkeit geben.

Pünktlich zu The Eden House waren wir dann wieder in der Konzerthalle. Auch die nachfolgenden Bands Seigmen und Schandmaul hörten wir uns an und ließen den Abend  in der AGRA ausklingen. Auf Schandmaul hatte ich mich besonders gefreut und wurde auch nicht enttäuscht. Die Stimmung war wirklich super.

WGT Tag 2 – die leckersten Schnitzel Leipzigs – Abstecher Westbad – Felsenkeller – AGRA

Der WGT Samstag startete gemütlich mit einem Spaziergang in die Innenstadt und einen Abstecher zu Emil und Moritz – Feine Schnitzelwirtschaft. Ich finde den Laden echt super und freue mich jedes Mal darauf wenn ich im schönen Leipzig bin dorthin zu gehen. Solltet ihr also mal in Leipzig sein und Schnitzel mögen, kann ich euch die Emil & Moritz – Feine Schnitzelwirtschaft echt empfehlen.

Weiter ging es mit  etwas Kultur und wir besuchten eine Ausstellung, welche unweit des Schnitzellokals war mit einigen echt coolen Bildern. Es gab sogar einen kleinen Erotikbereich mit Abstrakten Kunstwerken von Vaginas. War schon echt witzig anzuschauen und sehr detailreich. 😀

Danach ging es weiter in Richtung Westbad. Eine Location die im diesem Jahr erstmalig mit dabei war und ein Ersatz für den weggefallenen Kohlrabizirkus sein sollte. Pünktlich gegen 16:30 zum Einlass waren wir Vorort. Ohne großes Anstehen ging es dann auch in die Location und wir haben gute Plätze in den vorderen Reihen bekommen. Dort schauten wir uns dann die Konzerte von Nachtsucher und OST+Front an. Beides wirklich super Bands.

Im Anschluss spielten dann noch Heldmaschine , Eden Weint im Grab und Samas Traum.  Hätte ich mir gerne noch alle angesehen, aber die Location ist echt nicht Raucherfreundlich. So ging es dann für uns weiter zur nächsten Location – dem Felsenkeller, welchen man übrigens gut vom Westbad mit einem kurzem Weg zu Fuß erreichen kann.

Dort spielte dann Monica Jeffries, auf welche sich besonders mein Freund sehr freute. Leider begann das Konzert wegen technischen Problemen etwas später. Auch konnten die technischen Probleme nicht wirklich behoben werden und so kam es während des Auftritts immer mal wieder zu Ausfällen. Wirklich sehr sehr schade. Auch bei der nachfolgenden Band Diorama gab es diese Probleme noch, sodass wir dann kurze Zeit später auch zur letzten Location – der AGRA aufgebrochen sind.

So ging es einmal quer durch die Stadt ans andere Ende von Leipzig und wieder zum AGRA Gelände, wo wir dann so gegen 23.30 Uhr waren und noch die letzten Klänge von Front Line Assembly mitbekommen haben. Nach einer kurzen Pausen, gab es dann das Mitternachtsspezial mit Wardruna .  Dieses Konzert war auch mein absolutes Highlight des diesjährigen Wave Gotik Treffen. Die Stimmung war wirklich einmalig und da die Konzerte der Band wirklich rar in Deutschland sind  war ich umso mehr glücklich die Möglichkeit gehabt zu haben sie mal live erlebt zu haben. Dafür hat sich das Warten bis 1 Uhr nachts definitiv gelohnt.

Wave Impressionen Wave Gotik Treffen 2018 Leipzig

WGT Tag 3 – Pfingstsonntag im Heidnischen Dorf

Nach einem ausgiebigen Schläfchen und späten Frühstück konnte es also in den 3. WGT Tag gehen. Für diesen Tag hatten wir hauptsächlich das Heidnische Dorf auf unserem Programm stehen. Das war wohl nicht die beste Idee, den gefühlt die ganze Stadt hatte das vor und so gab es eine große Warteschlange und auch drinnen war es wirklich sehr voll. Ich glaube in Zukunft wird das Heidnische Dorf zum Sonntag gemieden. Nachdem wir dann aber doch irgendwann und mit einem kleinen Trick drinnen waren lauschten wir etwas den Klängen von Suld, einer chinesischen Metalband die überraschend gut war. Außerdem tranken wir noch  etwas Met und schlenderten über den Mittelaltermarkt.

Zusätzlich namen wir noch an einem spirituellen Reinigungsritual in den Gemäuern des Torhaus Döllnitz teil. Sagen wir es so – es war eine sehr spezielle Erfahrung. Was man da so erlebt hat kann man gar nicht wiedergeben.  Dem ein oder anderen Teilnehmer hat es sicher geholfen. Ich habe ehrlich gesagt nicht viel von einer Wirkung gespürt.

Danach gab es noch sehr leckere Champi Flammkuchen und wir schlenderten gemütlich rüber zum AGRA Gelände, wo wir uns mit Freunden getroffen haben.

Es folgte noch ein Konzert von Solitary Experiments und dann ging es aufgrund ein paar Vorfällen relativ früh zurück zur Unterkunft.

Wave Gotik Treffen Heidnisches Dorf Impressionen

WGT Tag 4 – entspannter letzter Tag mit Shopping im Heidnischen Dorf und der AGRA

Da der Sonntag letztendlich etwas anders endete als geplant (genaue Details erspare ich euch lieber :D) starteten wir in den letzten WGT Tag auch sehr gemütlich. So ging es dann am späten Nachmittag noch mal ins Heidnisches Dorf.  Glücklicherweise war es dort auch nicht so voll wie am Vortag, sodass das wir noch ein wenig über die Stände schlenderten und es gab noch ein tolles Konzert von HEIMATAERDE.

Außerdem gab es unglaublich leckere Schlupfnudeln beim Nudelmassaker. Gut essen kann man im Heidnischen Dorf auf jeden Fall.

Anschließend sind wir dann noch mal ins benachbarten AGRA Gelände, wo ein letzter Bummel durch die große Shopping Halle und och doch noch das ein und andere schöne Teilchen kaufte.

Außerdem lauschten wir noch ein wenig den Klängen von Grendel. Somit endete das WGT 2018 ganz gemütlich und gegen  22 Uhr waren wir auch wieder in unserer Unterkunft.

Wave-Gotik-Treffen-Leipzig-2018-Impressionen

Die Qual der Wahl – das perfekte Outfit für einen langen Festival Tag

Was wäre das WGT ohne die Frage – Was ziehe ich nur an? So ging es natürlich auch mir. Während es der Liebste da recht einfach hatte und für die Tage einfach 4 verschiedene Hemden und Hosen einpackte, stand ich vor einem vollen Kleiderschrank und konnte mich nicht entscheiden. Letztendlich bin ich aber mit meiner diesjährigen Auswahl sehr zufrieden gewesen. Es war nicht zu schlicht, echt bequem und gut durch die langen Festivaltage bin damit auch gekommen. Was will man mehr.

Outfits Wave Gotik Treffen Ideen

Bis zum nächsten Jahr #WGT2019

Im nächsten Jahr sind wir natürlich auch wieder am Start.  Wie es sich gehört ist die Unterkunft auch schon gebucht. Für nächstes Jahr wird es dann auch wieder etwas mehr Kultur geben. Das ist dieses Mal bis auf eine Ausstellung echt zu kurz gekommen. Vielleicht schaffen wir es nächstes Jahr auch mal zum Leichenwagentreff und zur Obsession Bizarr. Außerdem ist immer noch eine Führung über den schönen Südfriedhof offen und die ein oder andere Lesung würde ich auch gerne mal wieder besuchen.

Wie gefallen euch meine Eindrücke?

Wäre das Wave Gotik Treffen auch etwas für euch?

Liebe Grüße

Katja von The dark sparkling soul

Weiterlesen

Welcome to The dark sparkling soul

Hallo 🙂

Die üblichen Blogs über Fashion, Beauty- und Lifestyle, gibt es mittlerweile wie Sand am Meer.

Zeit mal etwas anders zu machen.
Denn schöne deutsche Gothic- oder Alternative Blogs gibt es in meinen Augen viel zu wenige.

In der Bloggerwelt bin ich schon mit einem anderen Blog seit 2012 vertreten. Mit diesem Blog möchte aber ich meine dunkle Seite noch mehr zum Ausdruck bringen, da mir dies auf dem anderen Blog nur bedingt möglich ist.

Auf The dark sparkling soul werde ich euch ab jetzt überall die Themen, wie Beauty, Fashion und Lifestyle aus der Schwarzen / Alternativen Szene informieren die mich interessieren und mich ausmachen. Außerdem werde ich euch auch etwas auf meine Ausflüge mitnehmen und über das ein und andere besuchte Konzert berichten.

Kurz noch ein paar Sätze zu mir.

Ich heiße Katja, bin 27 und lebe mit meinem Freund zusammen vor den Toren Berlins. Ursprünglich aus Thüringen, hat es mich Anfang 2010 hier her verschlagen, wo ich nun sozusagen meine zweite Heimat und die intensive Liebe zur dunklen Szene gefunden habe.

– Once you go black, you’ll never go back –

Im Alltag trage ich zu 95 % Schwarz. Während meine Outfits unter der Woche recht dezent und bürotauglich gehalten sind, darf es am Wochenende auch gerne mal eines meiner ausgefallenen schwarzen Teile sein. Zu meinen liebsten Marken zählen dabei: Killstar, Punk Rave, Jawbreaker & Restyle.

Ohne Musik – ohne mich 
Was die Musik betrifft bin ich breit ziemlich breit aufgestellt. Von Aggrotech,Electro, über EBM und Metal / Neue Deutsche Härte bis zum Rock’n Roll ist vieles in meiner großem Musiksammlung vertreten.  Auch Flok- und Mittelalterbands höre ich mit sehr gerne an. Bands die zB. gerne höre sind: Agonoize, Funker Vogt, Eisbrecher, Project Pitchfork, ASP, Rammstein, aber auch die Rolling Stones gehören zu meinen absoluten Lieblingen. Natürlich habe ich diese Bands auch schon das ein und andere Mal auf live erlebt. Ich finde nämlich das es fast nichts schöneres gibt um sich vom stressigen Alltag zu erholen und sich auf einem guten Konzert zur Lieblingsmusik die Füße wund zu tanzen. ♪ ♫

Was gibt es sonst noch zu sagen
Neben der Liebe zur Musik, liebe ich das Fotografieren, mache Ausflüge oder gehe gerne ins Kino, um mir die neusten Blockbuster anzuschauen. Außerdem gehe ich sehr gerne lecker Essen und entdecke neue Lokale. Besonders hat es mir dabei die asiatische Küche angetan. Gut das es davon in Berlin mehr als genug gibt. Ansonsten bin ich ein Mensch der ab und zu ziemlich verrückt sein kann, öfters mal recht spontan ist und einfach das Leben genießt.

Ich hoffe mein Blog gefällt euch und ihr folgt mir fleißig

Finden könnt ihr mich auch bei Instagram unter thedarksparklingsoul.

 

Liebe Grüße

Katja von The dark sparkling soul

Weiterlesen